Es lohnt die Lektüre des gesamten Feuilleton-Interviews unter dem Titel „Religion ist eine sinnliche Erfahrung“ in: DIE ZEIT Nº 34/2015, S. 37f.