Dem Perfektionismus verdankt Deutschland vieles: die Hochkulturen der experimentellen Naturwissenschaften, der Ingenieurwissenschaften und der Philologie. Doch wehe dem, der eine große These wagt! Das Denken in großen Zusammenhängen, das Spekulative, das Verallgemeinernde vertragen sich nicht mit dem Perfektionismus. (…) Um der harschen Kritik des fehlenden Perfektionismus von vornherein zu entgehen, beackert jeder lieber sein verschwindend kleines Wissensfeldchen.

Fritz Breithaupt

(DIE ZEIT Nº 34/2015)