Sprachwerkstatt für drängende Gottesfragen

"Worüber man nicht schweigen kann, darüber muss man sprechen." (Fridolin Stier)

Seite 3 von 7

Reformation und Evangelische Schulen – Bildung als evangelisches Anliegen

Vortrag in der Stockumer Vesper am 25. November 2016 Das Thema, zu dem ich heute Abend hier eingeladen bin zu sprechen, lautet „Reformation und Evangelische Schulen – Bildung als Evangelisches Anliegen.“ Man könnte es auch kürzer fassen und sagen: Was macht eine… Weiterlesen →

Good Morning

Predigt aus der Frühschicht vor den Herbstferien Meine morgendliche Routine geht so: Nach dem Aufwachen gucke ich auf Facebook, was es so Neues gibt, lese ein paar E-Mails, öffne die Kalender-App, um eine Ahnung vom Tag zu bekommen. Dann wechsle… Weiterlesen →

Spiritualität der Störung

Jeden Tag um fünf läutet die Glocke. Dann ist es Zeit für die Vesper, und dann muss ich Raum für das Werk Gottes machen und zur Kapelle. Wenn ich das Chaos auf meinem Schreibtisch gerade ein wenig zu überblicken beginne, will ich das eigentlich lieber nicht. Schade, denke ich dann, es fing gerade an zu laufen. Wenn es nicht läuft, irritiert mich die Glocke auch. Schade, so wird es nie etwas. Meine spontane Reaktion besteht dann darin, dass ich den Gedanken, der mir gerade durch den Kopf geht, festhalten muss. Nach der Vesper erinnere ich mich bestimmt noch daran. Das ist praktisch nie so. Bin ich dann enttäuscht? Ja, aber dann tut sich immer eine neue Perspektive auf. Und vielleicht kommt ein noch viel besserer, überraschenderer Gedanke in mir auf. Wir leben daher in einer Spiritualität der Störung. Man muss bereit sein, sich immer wieder stören zu lassen.
Thomas Quartier OSB: Das Kloster im Leben. Monastische Spiritualität als Provokation, Kevelaer 2016, 82

Nachtgebet nine-eleven

Die Nacht ist bang. Gib uns, dass Frieden werde. Siehe diese arme, leidzerrissene Erde! Du Gott des Friedens, ende allen Streit. Mach uns zu Friedensboten dieser Zeit. [Jörg Zink (1991)]
Aus dem Hymnus der Komplet am 11.09.2016 (Te Deum 09/2016, 104)

Nietzsches Regenschirm

Kollegiumsandacht zum Schuljahresbeginn Wer hat heute einen Regenschirm dabei? – Niemand? Gut, das ist ja jetzt auch nicht mehr nötig, die Ferien sind ja vorbei. In den letzten sechs Wochen war das allerdings zum größten Teil anders. Da brauchte man… Weiterlesen →

Herz und Verstand

Gott hat gewollt, dass die göttlichen Wahrheiten nicht durch den Verstand ins Herz, sondern durch das Herz in den Verstand eingehen. Denn die menschlichen Dinge muss man kennen, um sie zu lieben, die göttlichen muss man lieben, um sie zu kennen.
Blaise Pascal (1623–1662)

Riskier was, Mensch!

Zwei Brüder spielen an einem See. Dort gibt es einen abgegrenzten Bereich, in dem Kinder gefahrlos im Wasser toben können. So tuckern die beiden mit ihren Luftmatratzen im seichten Wasser. Ihr Vater kommt dazu: „Kommt, wir fahren zur kleinen Insel!“… Weiterlesen →

Pentekostale und charismatische Bewegungen als theologische Herausforderung für die reformatorischen Kirchen*

1. Einleitung Pentecostale und charismatische Bewegungen gelten als die am stärksten wachsende Gruppe christlicher Kirchen und Denominationen. Sie sind in beinahe jedem Land vertreten und haben die Zusammensetzung der Weltchristenheit in nur hundert Jahren grundlegend verändert.[1] So sehr jedoch das… Weiterlesen →

Abiturgottesdienst 2016

Einleitung Liebe Abiturientinnen und Abiturienten, liebe Festgemeinde, der Predigttext, den der Vorbereitungskreis ausgesucht hat, besteht nur aus einem Satz: Des Menschen Herz erdenkt sich seinen Weg; aber der Herr allein lenkt seinen Schritt. (Sprüche 16,9) Die Predigt besteht auch nur… Weiterlesen →

Was, wenn Gott einer, keiner oder viele ist?

Einer, keiner oder viele? Es gibt kaum etwas, bei dem die Vorstellungen der Menschen stärker auseinandergehen als bei der Frage nach Gott. Existiert Gott überhaupt? Und wenn ja, ist er eine Person oder viele, oder ist er eine reine Kraft?… Weiterlesen →

« Ältere Beiträge Neuere Beiträge »

© 2018 Sprachwerkstatt für drängende Gottesfragen — Diese Website läuft mit WordPress

Theme erstellt von Anders NorénNach oben ↑