Sprachwerkstatt für drängende Gottesfragen

"Worüber man nicht schweigen kann, darüber muss man sprechen." (Fridolin Stier)

Elisabeth – Mein Gott ist Sieben

Impuls aus der Frühschicht im Advent am Theodor-Fliedner-Gymnasium Es klingelt an der Tür. Elisabeth schaut hoch. Erst will sie nicht aufmachen, denn sie trägt ja nur ihren Morgenmantel … Aber dann geht sie doch. Vielleicht ist es der Postmann. Sie… Weiterlesen →

Chancen des Gedenkens

Predigt im ökumenischen Gedenkgottesdienst zur Pogromnacht am 9. November 1938 Im „Holocaust-Turm“ des jüdischen Museums in Berlin ist es kalt und es fällt nur wenig Licht durch den Schlitz unterhalb der Decke. Die Tür fällt ins Schloss und ich bin alleine…. Weiterlesen →

Frieden geht anders! – Aber wie?

Ausstellungsprojekt am Theodor-Fliedner-Gymnasium

www.evdus.de

Düsseldorf (evdus). Dass Frieden zwischen lang verfeindeten Gruppen möglich ist, das ist derzeit des am evangelischen Theodor-Fliedner-Gymnasium in Kaiserswerth Thema. Schülerinnen und Schüler des Leistungskurses Evangelische Religion der Jahrgangsstufe 12/Q2 haben die Ausstellung „Frieden geht anders! – Aber wie“ an… Weiterlesen →

Anfangen mit „B(eth)“

Kollegiumsandacht zum Schuljahresbeginn Ich hab die ganzen Ferien über nichts gemacht, nur gekocht, gelesen und geschlafen. Wer mich kennt, der weiß, dass diese Aussage nicht von mir sein kann. Leider. Ich beneide den Kollegen, der seine Ferien so zusammenfassen kann. Ich… Weiterlesen →

Abiturgottesdienst 2017

Ich bin vergnügt, erlöst, befreit. (Hans-Dieter Hüsch) So lautet das Motto der Evangelischen Kirche im Rheinland für das 500. Reformationsjubiläum 2017. Die Vorbereitungsgruppe hat den Psalm von Hans-Dieter Hüsch, aus dem diese Worte stammen, als Thema für den Abiturgottesdienst ausgesucht. Wir… Weiterlesen →

Galiläischer Frühling

Predigt in der Osternacht 2017 in Kaiserswerth Es ist Frühling. – Behauptet jedenfalls der Kalender. So ganz richtig fühlt es sich aber noch nicht nach Frühling an. Ich meine wir könnten ein bisschen mehr Sonne, ein bisschen mehr Grün, ein bisschen… Weiterlesen →

„Nur noch kurz…“

Predigt im Elterngottesdienst am Theodor-Fliedner-Gymnasium Kinder sind ehrlich und direkt. So ehrlich und direkt, dass es manchmal weh tut. Zumindest ist das bei meinen Kindern so. Von ihnen weiß ich, was „Nur noch kurz…“ und „Augenblick noch…“ wirklich heißt: „Nein“. Ich weiß… Weiterlesen →

Remember

Wenn du nun gegessen hast und satt bist und schöne Häuser erbaust und darin wohnst, dann hüte dich, dass dein Herz sich nicht überhebt und du den HERRN, deinen Gott, vergisst. (Deut 8,12.14) Was hast du, das du nicht empfangen hast? Wenn du es aber empfangen hast, was rühmst du dich dann, als hättest du es nicht empfangen? (1Kor 4,7)
Losung und Lehrtext für den 6. Februar 2017

Reflections on Mark 1:8 – Wasser des Anfangs und Geist der Vollendung

Ich habe begonnen, euch mit Wasser zu taufen, er aber wird euch mit Heiligem Geist taufen. (Markusevangelium 1,8) Joachim Gnilka sieht in der Gegenüberstellung der beiden Taufen die Stärke des Stärkeren herausgestellt. Ich will versuchen an meine an Ruth Cohn… Weiterlesen →

« Ältere Beiträge

© 2017 Sprachwerkstatt für drängende Gottesfragen — Diese Website läuft mit WordPress

Theme erstellt von Anders NorénNach oben ↑